Renate Schweizer

Dieser Benutzerkonto Status ist Freigegeben

Dieser Benutzer hat noch keine Informationen zu ihrem Profil hinzugefügt.

Kontaktdaten
Renate
Schweizer

Dipl. Kunsttherapeutin, intermediale Künstlerin, Dozentin, Puppen- und Masken, Lehrtherapeutin, Supervision

Nokkstr. 14
76137
Karlsruhe
0175-9844580
Über mich
berufliches Coaching, Burnoutprophylaxe, Selbstwert -Stärkung bei Erschöpfung oder Mobbing,
Kinder, Jugendliche, Erwachsene,
Qualifikationen

Diplom-Kunsttherapeutin/Lesley College
Sozialtherapeutin für Einzel- und Gruppenarbeit
Kreativpädagogin - Leiterin und Lehrerin für Kreativschulen und künstlerische bzw. sozialpädagogische Freizeiteinrichtungen
Research, Leadership and Training in Expressive Arts: Therapy, Education and Consulting (postgraduate diploma, EGS)

Dipl. Kunsttherapeutin,
Sozialtherapeutische Zusatzqualifizierung, Weiterbildung in Systemischer Therapie und Kreativpädagogin;
Langjährige Arbeit mit Drogenabhängigen und in der Psychosomatik. Fortbildungsleiterin für intermediale Kunst- und Ausdruckstherapie

Sonstige Angaben
Deutsche Gesellschaft für künstlerische Therapien, Deutsche Gesellschaft für Puppen- und Maskentherapie, GEDOK,

In der Kunst ist jedes ausgedrückte Gefühl akzeptierbar. Bildnerisches Gestalten orientiert sich
am seelischen Ausdruck und am Prozess, nicht am Produkt. Dieser Prozess hängt hängt wiederum davon ab,
welche Malmöglichkeiten bzw. therapeutischen Tools zur Verfügung stehen
und in welcher Ausgangsstimmung sich der / die Einzelne befindet.

In der ganzen Menschheitsgeschichte, in allen Kulturen wurde Kunst immer in Zusammenhang mit Heilen gebracht.
Rhytmische, tänzerische, theatralische Elemente,
Masken, Skulpturen, Bilder, Musik, Poesie
sind ursprünglich Ausdruck von Heilritualen.

"Kreatives und künstlerisches Handeln geschieht,
wenn etwas in BEWEGUNG kommt,

BILDER etwas sichtbar machen,
wenn KLANG etwas zum STIMMEN bringt

und unsere GESCHICHTEN uns verbinden."
(Prof. emerit. Paolo J. Knill,USA) Dies wirkt sich letztendlich heilsam und heilend für uns
selbst und unsere Beziehungen aus.

Wir erfahren uns in unserer eigenen VIELFALT und begegnen unserer eigenen Kraftquelle, der Schöpferin, dem Schöpfer in uns.

Fortbildung in therapeutischer Puppen- und Maskenarbeit"
Einführungsseminar- Termin bitte erfragen:
Puppen und Puppenspiele, Masken und Theater haben in
der Psychotherapie, insbesondere in der Behandlung von Kindern in der Pädagogik und Heilädagogik, aber auch in der Arbeit mit Suchtkranken und alten Menschen seit langem einen festen Platz. Als resourcenorientiertes Verfahren ist diese kreative Arbeit besonders auch in Beratung und Coaching geeignet.

meine kleine Hündin, Gartenarbeit, Musik, Natur, Kunst, Poesie
Einstellungen