Sie sind hier: TherapeutInnen > K. Lilli

K. Lilli

intermediale Kunsttherapeutin (M.A.) mit Schwerpunkt Tanz-/Bewegungstherapie & Traumatherapie: Expressive Arts Therapy / kunstorientierte Veränderungsarbeit

80336 München

Kontakt

E-Mail: contact@moving-company.net
Telefon: 0160 99645995

Über mich

Schwerpunkte • Traumatherapie und Therapeutische Angebote aller künstlerischer Therapiemethoden (expressive arts therapy) für Selbsterfahrung ausgehend von intermedialer Tanz-/Bewegungs- und Ausdruckstherapie, kunstorientierte Veränderungsarbeit, kreatives Schreiben & Biographiearbeit • bei Anliegen insbesondere der Psychosomatik, Entwicklungstraumata, chronische und akute Traumata, Depression, Burnout, Stressbewältigung, Krisenbewältigung, Wendepunkte, Ängste, Schmerzstörungen, Partnerschaftskonflikte, Herausforderungen durch queere Identität(en) • Beratungsangebote insbesondere für psychotraumatologische Anliegen, Entwicklung künstlerischer Werke, bindungsbasierte Elternschulung, soziale Kompetenz, Selbstbehauptung und Auftreten, Spezialtraining für Schauspieler*innen mit Vermittlung von sinnvollem Wissen zum Stand der Forschung in Neurowissenschaften, Psychologie, Philosophie und Künsten
Zielgruppe Erwachsene; Menschen mit besonderen Herausforderungen, bspw. nach traumatischen Erfahrungen oder aufgrund des sozialen Geschlechts oder der sexuellen oder Bindungs-Orientierung, werdende Eltern oder Menschen mit anderen neuen Aufgaben und neuer Verantwortung; Heilberuflich, kreativ-therapeutisch und in sozialen Berufen Tätige, die mit traumatisierten Menschen arbeiten, Spezialschulung für die, die mit Menschen arbeiten, die unter BTM-Abhängigkeitserkrankungen leiden; Führungskräfte; 
Qualifikation:  
Geprüfte therapeutische Ausbildung:
intermediale Kunsttherapie (M.A.),
Traumatherapeutin für körper-/tanzorientierte Traumatherapie,
Tanz-/Bewegungstherapeutin,
Progressive Muskelrelaxation,
entwicklungsmotorische Bewegungsübungen der Bartenieff-Fundamentels,
afrobrasilianische Orishas in der Tanztherapie,
gestalttherapeutische Traumarbeit und Psychodrama,
S.A.F.E.-Mentorin für werdende Eltern,
S.A.F.E.-Spezial für Eltern mit eigener schwieriger Kindheit oder mit psychischer Erkrankung und mit Adoptiv-/Pflegekindern,
abgeschlossenes Kunsthochschulstuidum,
 
Sonstige Qualifikationen: I. Erläuterung zu therapeutischen Ausbildungen mit vorgelegten Nachweisen s.o.:

• Masterstudium intermediale Kunsttherapie (M.A.)
„expressive arts therapy“ = lösungsorientierte therapeutische Arbeit niedrigschwellig mit allen expressiven Künsten als kunstorientierte Veränderungsarbeit mit Kunst in einem zeitgenössischem Verständnis: Spezialisierung auf Tanz-/Bewegungstherapie (TBT) inkl. Techniken der Konzentrativen Bewegungstherapie (KBT) und anderen Körperpsychotherapiemethoden, dazu (Bildende) Kunst-/Gestaltungstherapie, Musiktherapie insbesondere Arbeit mit der Stimme, Poesie-/Schreibtherapie, Psychodrama/Theatertherapie;

• Traumatherapeutin: körper-/tanzorientierte Traumatherapie und Fachberaterin für Psychotraumatologie mit diversen traumatherapeutischen Fortbildungen für Arbeit mit speziellen tanz-/bewegungstherapeutischen Techniken und den gängigen traumatherapeutischen Techniken aus Verhaltenstherapie (DBT, Stimulationen der EMDR-Gruppe), tiefenpsychologisch fundierter Therapie (MPTT, kathathymes Bilderleben, PITT) und energetischer Psychotherapie (Klopftechniken, Biodynamik);

• Tanz-/Bewegungstherapeutin
mit vielfältigen Fortbildungen, u.a.:
• Progressive Muskelrelaxation (offizieller Seminarleiterschein PMR);
• afrobrasilianische Orishas in der Tanztherapie;
• entwicklungsmotorische Bewegungsübungen der Bartenieff-Fundamentels;
• afrobrasilianische Orishas in der Tanztherapie;
• erfahrbarer Atem;
• gestalttherapeutische Traumarbeit und Psychodrama;

• S.A.F.E.-Mentorin für werdende Eltern, Präventionsprogramm des Bindungsforschers K.H.Brisch
mit Spezialqualifikation:
• S.A.F.E.-Spezial für Eltern mit psychischer Erkrankung oder eigener schwieriger Kindheit und mit Adoptiv-/Pflegekindern;

• abgeschlossenes Kunsthochschulstudium;


II. sonstige Qualifikationen:

• Berufserfahrung als kreativ-/Körpertherapeutin an psychosomatischen Fachkliniken;

• Berufserfahrung als kreativ-/Körpertherapeutin an psychosomatischen Fachkliniken;

• Eigenrhytmustraining und Gehmeditationen;

• Arbeit mit dem gelassenen Atem (erfahrbarer Atem, etc.);

• Achtsamkeitsarbeit (MBSR, etc.);

• Arbeit mit der Stimme;

• Ego-State- und Innere-Kind-Arbeit;

• Erlebniszentrierte Angebote in der Natur;

• gestalttherapeutische Traumarbeit und Psychodrama;

• 5-Rhytmen und Kundalini-Tanzmeditation;

• Schauspielarbeit Method Acting, Meissner- und Travis-Techniken;

• Leitung künstlerischer Projekte und Workshops;

• diverse Dozententätigkeiten;

• Vortrag über meine Forschungsarbeit zu psychotraumatologischer, intermedialer Tanz-/Bewegungstherapie auf der von Neurowissenschaftlern initiierten, internationalen movement-conference „brain, body, cognition“ in Oxford 2017; 
Verbandsmitgliedschaft WFKT Wissenschaftliche Fachgesellschaft Künstlerische Therapie; GTF Gesellschaft für Tanzforschung; 4arts europäischer Verbund akademischer Ausbildungen in Tanz-, Musik-, Drama-& Kunsttherapie; BKMT Berufsverband für Kunst-, Musik- & Tanzthera 
Tätigkeitsbeschreibung Für Ihre selbstbestimmten Veränderungen
biete ich Körpererfahrung als Basis aller Erkenntnisse
und weiterführende künstlerische Anregungen. 
Sonstige Interessen künstlerische und qualitative Forschung 
Stichworte Traumatherapie, Traumafolgestörungen, PTBS, Stress, Krisen, Paartherapie, Coaching, Kreativitätsförderung, Auftreten, Selbstbehauptung, Präsenz, Schauspieltraining, Tanztherapie, Bewegungstherapie, Kunsttherapie, Musiktherapie, Poesietherapie, Schreibtherapie, Theatertherapie, Dramatherapie, Psychodrama, Körperpsychotherapie 

Nachricht schreiben

Profil ausdrucken