Sie sind hier: Wissen > Stellenangebote

Stellenangebote

Stellenangebot: Kunsttherapeut/in Frankfurt/Main

25. April 2017

Das Klinikum Frankfurt Höchst bildet gemeinsam mit den Kliniken des Main-Taunus-Kreises den größten kommunalen Klinikverbund der Region, die Kliniken Frankfurt Main-Taunus GmbH (Kliniken FMT). Als leistungsstarker Maximalversorger mit 22 Abteilungen und mehreren Schwerpunktzentren versorgen wir allein am Standort Frankfurt Höchst jährlich über 36.000 stationäre und 80.000 ambulante Patientinnen und Patienten. Mit unseren fünf Schulen für pflegerische und weitere nichtärztliche medizinische Fachberufe leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Ausbildungsangebot in der Region. Gemeinsam mit unseren über 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern setzen wir uns täglich mit modernster Diagnostik und Therapie für die Gesundheit unserer Patientinnen und Patienten ein. Lernen Sie uns und unser Angebot näher kennen unter www.KlinikumFrankfurt.de

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unsere Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie-Psychosomatik eine/n

Kunsttherapeutin/-therapeuten

befristet für zunächst 1 Jahr nach § 14 Absatz 2 TzBfG

Die Tätigkeit orientiert sich am Konzept einer modernen gemeindenahen Psychiatrie und Psychotherapie einschließlich Pflichtversorgung. Die Aufgaben der Klinik mit 126 Behandlungsplätzen umfassen u.a. allgemeine, rehabilitative und Akutpsychiatrie, Psychotherapie sowie Suchtkrankenbehandlung, Gerontopsychiatrie, tagesklinische und ambulante Behandlung. Die Klinik verfügt über einen modernen, personell und apparativ gut ausgestatteten kunsttherapeutisch/ergotherapeutischen Bereich mit differenziertem Therapieangebot.

Schwerpunkte sind der kunsttherapeutische Zugang zu psychiatrischen Erkrankungen, Kunst- und Gestaltungstherapie, Projektarbeiten sowie übende Verfahren im lebenspraktischen, sozialen und kommunikativen Bereich. Diese werden in Einzel- und Gruppentherapien durchgeführt, wobei auf eine Integration in den Gesamtbehandlungsplan durch teambezogenes Arbeiten Wert gelegt wird.

Neben einer abgeschlossenen Ausbildung in Kunsttherapie erwarten wir Integrationsfähigkeit und Aufgeschlossenheit für Teamarbeit. Berufserfahrung im psychiatrisch-psychotherapeutischen Bereich ist wünschenswert, aber nicht Voraussetzung. Die Teilnahme an berufsbezogener Fortbildung ist selbstverständlich und wird gefördert. Eine leistungsgerechte Vergütung erfolgt nach der EG 08 TVöD-K.

Für Rückfragen steht Ihnen der Chefarzt der Klinik, Herr Priv. Doz. Dr. Grube (069-3106 2923) gerne zur Verfügung.

Wenn Sie Teil unseres Teams werden wollen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung unter Bewerbung@KlinikumFrankfurt.de oder unter Angabe Ihrer Emailadresse an:

Klinikum Frankfurt Höchst GmbH
Personalabteilung,
Gotenstraße 6-8, 65929 Frankfurt am Main

Hinweise: Wir fördern die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit zwingende dienstliche und betriebliche Gründe nicht entgegenstehen. Bitte schicken Sie an Unterlagen nur Kopien ohne die Verwendung von Mappen, da Bewerbungen nicht zurückgesandt werden können.

 

Hier geht es zu unserer Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie-Psychosomatik

 

Quelle: http://www.klinikumfrankfurt.de/service/stellenangebote/stellenangebot-detailansicht.html?no_cache=1&tx_asjobboerse_pi1%5Bitem%5D=673&tx_asjobboerse_pi1%5BJobListNr%5D=1.&tx_asjobboerse_pi1%5Bpage%5D=1&tx_asjobboerse_pi1%5BoccSelect%5D=-1&cHash=134c73e25dd65b31263e218566512832



Stellenangebot: Kunsttherapeut/in Regis-Breitingen

25. April 2017

Diplom-Kunsttherapeut/in oder Bewerber/innen mit vergleichbarem Abschluss als Master of Arts in Kunsttherapie bei der Jugendstrafvollzugsanstalt Regis-Breitingen

Die Jugendstrafvollzugsanstalt Regis-Breitingen verfügt über 327 Haftplätze und ist zuständig für den Vollzug von Freiheitsstrafen an jungen männlichen und jungen erwachsenen Inhaftierten im geschlossenen und offenen Vollzug.

In der Jugendstrafanstalt soll eine Therapiestation für suchtkranke Jugendstrafgefangene mit einer Kapazität von zunächst 11 Plätzen eingerichtet werden. Bei den zukünftigen Patienten handelt es sich überwiegend um Konsumenten illegaler Drogen, insbesondere Crystal, häufig bestehen komorbide Erkrankungen im psychiatrischen und neurologischen Bereich. Für die Therapiestation soll ein Team aus einer Psychologischen Psychotherapeutin bzw. einem Psychologischen Therapeuten, voraussichtlich 6 Bediensteten des allgemeinen Vollzugsdienstes, einem Bediensteten des Sozialdienstes und einem Kunsttherapeuten gebildet werden. Die psychiatrische Versorgung der Patienten soll über einen Honorarpsychiater erfolgen. Das in der Jugendstrafvollzugsanstalt bereits vorhandene breite Behandlungsangebot, dazu zählen u. a. Kunsttherapie, Sport, ästhetische Bildung, soll in das Konzept einer Therapiestation für suchtkranke Jugendstrafgefangene integriert werden. Die Jugendstrafvollzugsanstalt verfügt über eine Sporthalle, welche für sporttherapeutische Angebote genutzt werden kann.

Ihre Aufgaben:

  • Betreuung kunsttherapeutischer Gruppenprozesse
  • Aufbau kommunikationsfördernder Gruppenmaßnahmen und Projekten zu unterschiedlichen Themen (Sucht, Aggression, Kommunikation, Entspannung etc.)
  • Einzelarbeit bei Bedarf
  • anstaltsübergreifende Kommunikation mit den anderen Kunsttherapeuten im sächsischen Justizvollzug

Ihr Profil:

Die Ausschreibung ist an Bewerber gerichtet, die über ein abgeschlossenes Hochschulstudium als Diplom-Kunsttherapeut oder einen vergleichbaren Abschluss als Master of Arts in Kunsttherapie verfügen. Sie sollten sich bewerben, wenn Sie über Durchsetzungsvermögen, Verantwortungsbewusstsein, Verhandlungsgeschick, hohe Lern- und Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Moderationsfähigkeit, persönliche Flexibilität und überdurchschnittliches Engagement verfügen.

Die Einstellung erfolgt bei Vorliegen der sachlichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Im Falle einer Einladung zum Auswahlgespräch sollten Sie aussagekräftige Beispiele Ihrer eigenen künstlerischen Arbeiten mitbringen.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung

und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellten behinderten Menschen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Zur angemessenen Berücksichtigung bitten wir, einen entsprechenden Nachweis den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Ihrer Bewerbung sollten Sie mindestens die folgenden Unterlagen beifügen:

·                ein aussagekräftiges Anschreiben,

·                einen Lebenslauf,

·                Kopie des Zeugnisses über die Diplomprüfung und des Diploms/des Masterabschlusses,

·                Kopien von Arbeitszeugnissen,

·                Kopien von Beurteilungen und Weiterbildungsnachweisen.

Es wird um Verständnis gebeten, dass nur vollständige Bewerbungsunterlagen berücksichtigt werden können.

Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten wird abgesehen.

Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Zudem bitten wir um Ihr Verständnis, dass aus Kostengründen Bewerbungsunterlagen nur dann zurückgesandt werden können, wenn ihnen ein geeigneter und ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Für weitere Fragen im Zusammenhang mit dieser Stellenausschreibung steht Ihnen in der Jugendstrafvollzugsanstalt Regis-Breitingen, Frau Regierungsrätin Gürtler (Telefon 034343/555 1103, Anna.Guertler@jsarb.justiz.sachsen.de), zur Verfügung.

Allgemeine Informationen zu den Justizvollzugseinrichtungen des Freistaates Sachsen erhalten interessierte Bewerberinnen und Bewerber unter

http://www.justiz.sachsen.de/justizvollzug

 

Quelle: www.moderneverwaltung.sachsen.de/karriere/5300.htm

 

 

 



Stellenangebot: Musiktherapeut/in Lörrach

20. April 2017



Für unsere Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie im Kreiskrankenhaus Lörrach suchen wir aufgrund der Erweiterung der Tagesklinik zum 01.07.2017 in Teilzeitbeschäftigung mit 40% einen

Musiktherapeuten (w/m) (Kennziffer: L 13 MTD Psyc)

 


Die Abteilung versorgt 18 vollstationäre Betten, hat derzeit vereinzelte teilstationäre Behandlungsplätze. Sie leistet klinikintern psychosomatische Konsile und bietet ambulante Vor- bzw. Nachgespräche.

Ein integriertes psychosomatisches Konzept wird umgesetzt. Die Tätigkeit erfolgt in einem interdisziplinären Team im Rahmen eines mehrdimensionalen Therapieprogrammes, welches vor dem Hintergrund eines psychoanalytisch-psychodynamischen Grundverständnisses kognitiv-behaviorale und systemische Elemente integriert. In einem multiprofessionellen Team werden nonverbale Therapiegruppen bereits von einer Kunsttherapeutin und einem Körpertherapeuten (KBT) angeboten.

Eine enge Kooperation mit der Abteilung Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Uniklinik Freiburg gewährleistet, dass die Behandlungskonzepte auf dem neuesten und wissenschaftlich gesicherten Stand sind und kontinuierlich aktualisiert werden können. Unsere Mitarbeiter erhalten erleichterten Zugang zu Fort- und Weiterbildungen der Uniklinik.

Wir erwarten von Ihnen

  • fundierte klinische und psychosomatisch-psychotherapeutische Vorkenntnisse
  • Verantwortungsbereitschaft und aktives Engagement im Aufbau innovativer Team- und Behandlungskonzepte
  • Freude und Bereitschaft, an Lehrveranstaltungen mitzuwirken

Wir bieten Ihnen

  • finanzielle Unterstützung bei internen und externen Fortbildungen
  • zusätzliche betriebliche Altersversorgung (ZVK)
  • leben und arbeiten in einer wunderschönen Gegend mit hohem Kultur- und Freizeitwert ganz in der Nähe von Basel, Mulhouse und Freiburg – gerne helfen wir Ihnen bei der evtl. not-wendigen Wohnraumbeschaffung
  • Unterstützung im Anliegen, Beruf und Familie zu verbinden
  • die Gelegenheit, unser Haus bei einer Hospitation kennenzulernen

Weitere Informationen: Dr. Thomas Unterbrink | Ärztlicher Leiter der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psycho-therapie | T 07621/416-8882 Wenn Sie dieses Aufgabengebiet interessiert, dann richten Sie Ihre Bewerbung bitte an die Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH Personalservice Spitalstraße 25 79539 Lörrach oder möglichst per Mail an : bewerbung@klinloe.de

 

Quelle: https://www.klinloe.de/karriere/stellenangebote/l-13-mtd-psych.html



Stellenangebot: Kunsttherapeut/in Berlin-Buch

19. April 2017



In der zentralen Therapieabteilung der HELIOS Therapie Mitte-Nord GmbH arbeiten Physio- und Ergotherapeuten/innen sowie Logopäden/innen eng zusammen und betreuen stationäre sowie ambulante Patienten in allen Fachbereichen des Hauses.

Wir suchen ab sofort eine/einen engagierte/n Kunsttherapeutin/Kunsttherapeuten in Teilzeit mit 10 Wochenstunden.

Ihre Aufgabe

  • Individuelles patientenzentriertes Arbeiten im Bereich Palliativ Care sowie in der Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • selbständige Planung von Kunsttherapien im Einzel- und Gruppensetting mit Patienten unterschiedlichen Alters und Krankheitsbildern/Persönlichkeitsstörungen
  • regelmäßige Dokumentation und Erfassung der Therapien und Tätigkeiten mit einem EDV-gestützten Dokumentationssystem
  • Teilnahme an Dienstbesprechungen und Zusammenarbeit im interdisziplinären Team
  • Konzeptionell-methodische Fortentwicklung der Kunsttherapie

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Fachhochschul- oder Masterstudium der Kunsttherapie, idealerweise mit Berufserfahrung im Bereich Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie Onkologie, Hospizarbeit oder Palliative Care
  • umfangreiche Kenntnisse Kinder- und Jugendpsychiatrischer Krankheitsbilder sowie deren Diagnostik
  • Erfahrung in der Arbeit im Gruppen- und Einzelsetting
  • Kenntnisse verschiedener fachtherapeutischer Ansätze
  • Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit existenziellen Themen wie Krankheit und Tod
  • ein hohes Maß an Belastbarkeit und Empathie im Umgang mit schwerstkranken Menschen und mit Kindern und Jugendlichen
  • hohe Sozialkompetenz sowie eine ausgezeichnete Kommunikations- und Reflexionsfähigkeit
  • Freude und Bereitschaft zur Teamarbeit
  • Fähigkeit zur Abgrenzung und gute Selbstfürsorge
  • Fähigkeit zum strukturierten Vorgehen bei hoher Selbständigkeit, Flexibilität und Methodenvielfalt
  • Koordinationsbereitschaft im interdisziplinären Team

Unser Angebot

  • sehr verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Teamarbeit in offener und vertrauensvoller Atmosphäre
  • Teilnahme an innerbetrieblichen und externen Fort- und Weiterbildungen
  • HELIOS Zusatzversicherung HELIOSplus

Kontaktmöglichkeit Erste Fragen beantwortet Ihnen gern die Fachbereichsleiterin, Frau Susanne Körtge, unter der Telefonnummer (030) 94 01- 11701.

Bitte senden Sie Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen über unser Karriereportal: Jetzt Bewerben 

Quelle: https://karriere.fresenius.de/de/job/kunsttherapeutin/kunsttherapeut-teilzeit



Stellenangebot: Musiktherapeut/in Wiesloch

19. April 2017

Stellenbeschreibung

Wir sind mit 1200 Betten und 1600 Mitarbeitern eines der größten Fachkrankenhäuser für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Baden-Württemberg. In fünf spezialisierten Kliniken an mehreren Standorten behandeln wir Patienten aus dem gesamten Spektrum der Erwachsenenpsychiatrie und der Psychosomatik.   


Ihre Aufgaben

- Konzipierung und Realisierung der musiktherapeutischen Behandlungsangebote, vorrangig in Gruppen
- Mitwirkung an der multiprofessionellen Weiterentwicklung von psychiatrisch/psychotherapeutischen Behandlungskonzepten
- Teilnahme an Teambesprechungen, Supervisionen und Arbeitsgruppen
- Mitwirkung an der Weiterentwicklung therapeutischer Spezialisierungen
- zeitnahe und qualifizierte Dokumentation mittels elektronischer Patientenakte


Unser Angebot

ein interessantes Aufgabengebiet mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten, gute Einarbeitung anhand eines strukturierten Einarbeitungskonzeptes, flexible Arbeitszeiten in der 5-Tage-Woche, Teamsu­pervision, Vergütung nach TV-L und gezielte Förderung Ihrer Kompetenzen mit den vielfältigen Angeboten unseres Personalentwicklungssystems, ein umfangreiches Angebot im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements, bezuschusstes Jobticket bzw. kostenlose Parkmöglichkeiten sowie Kindertagesplätze, die in den kooperierenden Einrichtungen auf unserem Betriebsgelände bezuschusst werden.              

Voraussetzungen

Ihr Profil

- abgeschlossenes Studium als Musiktherapeut/in (Bachelor, Master oder Diplom)

- idealerweise Berufserfahrung im Bereich der Gerontopsychiatrie

- Interesse an der Arbeit mit psychisch und/oder demenziell erkrankten Menschen im höheren Lebensalter 

- Empathie im Umgang mit Patienten und Angehörigen

- Kreativität und Teamfähigkeit

- fundierte musikalische Kompetenzen in Gesang und Liedbegleitung mittels Gitarre

- flexible und zuverlässige Arbeitsweise        

 

Für Fragen

kontaktieren Sie Herrn Jochen Gebhardt, Chefarzt Gerontopsychiatrisches Zentrum, Tel. 06222 55-2369.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung.                     

Psychiatrisches Zentrum Nordbaden
Heidelberger Straße 1a
69168 Wiesloch
Im Internet unter www.pzn-wiesloch.de
auf XINGYouTube und in Facebook

Ein Unternehmen der ZfP-Gruppe Baden-Württemberg

Quelle: http://www.pzn-wiesloch.de/karriere/jobportal/portalId/4950/jobId/903674/

 



Info:
Hier sammeln wir für Sie aktuelle Stellenangebote aus dem kreativ-therapeutischen Bereich.

Ihre Hinweise für Stellenangebote nehmen wir gern entgegen: info@kreative-therapie.de

Sind Sie Therapeut/in?

Präsentieren Sie sich potentiellen KlientInnen auf Ihrem persönilchen Profil, ihrer neuen Visitenkarte im Internet - kostenlos

>> Mehr erfahren



Neu: E-Mail-Abonnement

Möchten Sie per E-Mail benachrichtigt werden, sobald hier eines neues Stellenangebot erscheint? Dann tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein: