Sie sind hier: Hilfe > Fragen und Antworten > Leseblüten

Leseblüten

<< zurück zur Übersicht

Was sind die "Leseblüten" ?

Unter der Rubrik "Leseblüten" veröffentlichen wir Texte, die das persönliche Erleben in Krisenzeiten - bedingt durch Krankheiten oder Traumata - sowie insbesondere auch deren ganz individuelle Bewältigung in (kreativ-) therapeutischen Prozessen zum Thema haben.

Viele KlientInnen und Betroffene finden durch das Schreiben einen Weg aus der Sprach- und Hilflosigkeit, sie finden einen Ausdruck für das Unsagbare und setzen sich schreibend mit belastenden und teilweise lebensbedrohenden Situationen und Themen auseinander. Schreiben ist ein Weg, Lebendigkeit wieder zu entdecken. Schreibend sich selbst wieder "anzueignen" stiftet Identität und hilft, einen persönlichen Standpunkt zu finden. Die "Blüten" dieses Schreibens (und Lesens) möchten wir Ihnen hier vorstellen.

 Denken Sie daran, dass Sie eingeloggt sein müssen, wenn Sie die Leseblüten lesen möchten!

Wie kann ich einen Leseblüten-Text veröffentlichen?

Wir wünschen uns für die Rubrik Leseblüten nicht nur Ihr Interesse als LeserInnen, sondern möchten Sie bitten, uns Texte zuzusenden, die sich mit dem  persönlichen Erleben in schwierigen Lebenssituationen oder in therapeutischen Prozessen allgemein beschäftigen. Wenn Sie es wünschen, veröffentlichen wir die Texte anonym, es ist uns jedoch wichtig, dass die Redaktion die Namen des Verfassers / der Verfasserin kennt. Bitte senden Sie Ihre Texte an Frau Constanze Heck (constanze.heck@kreative-therapie.de) . Sie wird die Rubrik "Leseblüten" redaktionell betreuen.